Fit werden als Mama

Jennys Blog

Mein Ziel aktuell: wieder fit werden als Mama von zwei Kleinkindern und meinen Körper als meinen Tempel betrachten.

Fit werden als Mama von zwei Kleinkindern

Mein Ziel aktuell: wieder fit werden als Mama von zwei Kleinkindern und meinen Körper als meinen Tempel betrachten.

In meiner letzten Podcastfolge habe ich berichtet, wie man starten kann, seine Wünsche/Ziele zu erreichen.

Den Körper wie ein Tempel zu behandeln: dazu gehört definitiv ganz viel: Ernährung, Pflege etc.

Hier bin ich schon gut aufgestellt und die größte Baustelle ist meine Fitness. Daher lege ich hier zunächst den Fokus.

Und nein, mir geht es nicht darum, wer weiß was für eine Knallerfigur zu bekommen (natürlich nett als Nebenprodukt) aber ich merke einfach, dass ich nicht mehr so robust bin und einfach etwas Schlaffi. Das darf für mich persönlich kein Dauerzustand sein.

Pandemie hat Spuren hinterlassen

Ich gebe ehrlich zu, dass die letzten zwei Jahre Geburt im 1. Lockdown und Pandemie hier ihre Spuren hinterlassen haben und ich zu wenig für meine körperliche Fitness und Kraft getan habe. Zwei sehr kleine Kinder viel tragen ist natürlich nicht gerade vorteilhaft und förderlich.

Dennoch: es war einfach nicht die Zeit reif, dafür ist sie es jetzt und ich gehe es an. Das ist auch gut so: denn sind wir mal ehrlich – alles auf einmal angehen, macht wenig Sinn. Man verliert den Fokus und macht das meiste dann nicht richtig.

Ausgangslage

Zu meiner Ausgangslage: Früher war ich sehr fit, bin sogar einen Halbmarathon gelaufen, habe ausgiebig Freeletics betrieben, bisschen Yoga. Meine persönlichen Highlights waren selbst an Heiligabend trainieren im Regen, einmal abends 10km Lauf und dann 100 Burpees im Anschluss und im Fuerteventura Urlaub die Hellweek (7 Tage am Stück zwei Einheiten) von Freeletics durchgezogen.

2017 dann kurz vor meinem zweiten Halbmarathon: Fußverletzung, 4 Monate Auszeit und leider bin ich seitdem nicht mehr wirklich rein gekommen – dazwischen lagen auch zwei Schwangerschaften und Lockdowns nah beieinander.

Rückbildung habe ich nach meinem 2. Sohn vor zwei Jahren eher rudimentär gemacht, dann paar Monate mit Gymondo trainiert im Sommer 2020 und dann hat es sehr stark nachgelassen.

Muskeln nur vom Treppe laufen und Kinder tragen.

Wie starte ich um fitter zu werden?

So aber wie gehe ich  ‚Fit werden als Mama‘ nun an?

Wichtig: ich brauche maximale Flexibilität. Feste Kurszeiten oder Fitnessstudio bekomme ich schwer in meinen Alltag unter. Und würde mir keinen Spaß bereiten. Schaue bitte bei dir, was dir hilft. Flexibilität oder feste Dates. Beides ist möglich.

Ich war auch schon vor den Kindern nicht gerne an feste Zeiten gebunden. Ein Jahr lang mal jeden Donnerstag im Studio mit einer Freundin zu zwei Kursen getroffen. Das ging super, aber wäre nicht mehr meins.

Ich starte tatsächlich genau wieder mit den Sportarten, die mir Spaß machen. Laufen, Freeletics und Yoga ABER in Kombination mit Beckenbodentraining!!

Yoga suche ich mir immer etwas Schönes auf YouTube.

Wichtig: Wenn du nicht genau weiß, wo du stehst, rede mit einem Profi! Teste deine Rectusdiastase (Lücke nach Schwangerschaften zwischen den Bauchmuskeln)

Bei Instagram kann ich dir @caro_prexletics.club empfehlen. Sie ist darauf spezialisiert.

Bei Unsicherheiten starte langsam

Ich hatte nie Probleme und habe ein sehr gutes Körpergefühl. Daher mache ich es auf eigene Faust. Bei Unsicherheit starte langsam mit extra auf nach der Schwangerschaft ausgelegten Kursen ohne Sprünge und Joggen.

Hier ist es wirklich wichtig komplett ehrlich bezüglich deiner Fitness zu sein. Ich starte bei Freeletics quasi von vorne, und laufe bspw. nur 1,5 km.

Heute starte ich noch zusätzlich mit einem Kurs, den ich entdeckt habe explizit um fit zu werden als Mama.

Ein neuer Part: Beckenbodentraining

MAMALA – so heißt die Plattform und bietet einen Kurs extra für den Beckenboden an und einen Mama Fitness Kurs.

Es ist wirklich super geeignet, um sich eine wirklich gute Basis zu schaffen, um wieder fitter zu werden aber dabei auch achtsam mit deinem Körper umzugehen. Und auch etwas Ansporn zu haben, es wirklich durchzuziehen.

Pelvic Home – der Beckenboden-Kurs ist für drei Monate frei geschaltet und besteht aus 8 Modulen. Immer auch Theorie mit dabei und ein Workout.

Bis Mittwoch, den 11.5. erhältst du noch einen Muttertagsrabatt:

Kostenlose Anmeldung bei Pelvic Home und BabyBelly Fitness statt 175€ nur 39€!! Das darfst du dir echt nicht entgehen lassen 😉 und sollte es wirklich wert sein. (wenn du noch überlegst- denke daran, was du alles für dein Baby ausgibst)

Hier gehts zu den Kursen und dem Angebot!

In ein paar Monaten werde ich berichten, wie es voran gegangen ist.

Was ich jetzt schon sagen kann: es fühlt sich super an, wieder in Bewegung zu kommen, meine Rückenschmerzen der letzten Wochen haben deutlich nachgelassen, schon nach 3 Einheiten und Bewegung ist ein super Tool um Stress abzubauen.

 

Also los geht’s – machst du mit?

 

Deine Jenny

 

P.S. Und wenn du grundsätzlich starten möchtest und für dich herausfinden möchtest, was du wirklich willst. Raus aus der Erschöpfung, rein in die Energie, Austausch mit Gleichgesinnten und einen Plan, wie du deine Wünsche efüllen kannst.

 

Dann starte am 22.5.2022 mit mir und einer feinen Gruppe in Reset & Refresh!

 

 

Jenny Gondolf
Jenny Gondolf

Coach & Consultant
Ehefrau und Mama

Inhalt